Unterwegs - Zeugnisferienaktion (ZFA) 2016

Grundlegende Infos

  • Was? - Zeugnisferienaktion (ZFA) 2016
  • Wann? - bis
  • Wo? - Belmicke
  • Für wen? - Gesamter Stamm

Es fuhren 30 TeilnehmerInnen mit.

Beschreibung

Auch im Jahr 2016 wird es ein ZFA geben.

Wir werden ins schöne Bergneustadt fahren, dies steht jetzt schon fest.

Weitere Infos folgen nach und nach.

Die Anmeldungen sind seit heute(07.01.2016) in den Gruppenstunden erhältlich. Wichtig ist wie auch schon bei anderen Anmeldungen, dass diese nur mit Geld abgegeben werden dürfen, denn so sind sie nur gültig.

Abschlussbericht

Annate schrieb am 4.2.2016:

Völlig losgelöst von der Erde…

Nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse trafen sich am Freitagnachmittag 29 Kinder und Jugendliches unseres Stammes um ein gemeinsames Wochenende in Belmicke bei Bergneustadt zu verbringen. Angekommen im

Haus Lindenbaum, einem altes Fachwerkhaus, das früher einmal ein Hotel war, bezogen alle die gemütlichen Zimmer und verspeisten dann Nudeln mit zweierlei Soßen zum Abendessen.

Danach traten die Kindern in mehren Gruppen gegeneinander an, um in verschiedenen Teamspielen zum Beispiel das perfekte Kostüm für „Germany’s next astronaut“ zu präsentieren. Beim anschließenden „Schlangenspiel“ liefen alle im Dunkeln mit Taschenlampen durch’s Haus, um verschiedene Begriffe aus der Raumfahrt zu finden und dann im Team kleine Aufgaben zu lösen. Es wurden Plakate für eine Reise zum Mars entworfen, Raketen aus Legosteinen zusammengebaut, Gedicht geschrieben und Quizfragen gelöst. Als endlich der Sieger feststand ging es für alle ins Bett.

Weil am Samstagmorgen der Wetter sich nicht grade von der besten Seite zeige, verlagerte das Leitungsteam das geplante Spiel ins Haus. An verschiedenen Stationen mussten die Teams mit den spacigen Namen wie „Sternschnuppen“ oder „Milchstraße“ Wissen, Geschickt und Kreativität unter Beweis stellen und ein verschlüsseltes Rätsel lösen. Zwischen den Programmpunkten war immer Zeit sich mit Gesellschaftsspielen zu vergnügen, Tischtennis oder Kicker zu spielen oder in der Küche zu helfen. Nach dem Mittagessen war zwar das Wetter immer noch nicht besser, aber als echte Pfadfinder ließ sich die Gruppe vom Regen nicht länger abhalten und bracht gemeinsam in  ein nah gelegenes Waldstück zum Geländespiel auf. Beim „4-Elemente-Spiel“ kämpften vier Gruppen darum, ihre Teams zu vergrößern, bis alle zu einem Team gehörten und alle irgendwie gewonnen hatten. Mit Einbruch der Dämmerung machte sich die Gruppe zurück auf den Weg zum Haus, wo schon warmer Tee auf die Durchnässten  wartete. Nach dem Abendessen feiert die Gruppe Gottesdienst. Passend zum Weltraumthema hatte Stammeskurat Flo dazu die Geschichte vom kleinen Prinzen mitgebracht. Im Anschluss wurde gemeinsam gesungen.

Zum Abschluss am Sonntag präsentieren die Kinder selbstgebastelte Raketen, die, beladen mit einem rohen Ei, den Flug wagen mussten. Dank kreativsteter Verpackungen aus Trinkhalten, Frischhaltefolie und Pappe blieben alle Eier ganz.

Das Wochenende endete mit einer Abschlussreflexion und gemeinsamen Aufräumen.

Unser Weck- und Ruflied (ein Remix aus „Astronaut“ und „Major Tom“) wird uns sicher noch lange an dieses Wochenende erinnern!